Varusgonarthrose
Varusgonarthrose
Total
1
Shares

Was ist Varusgonarthrose?

Die Varusgonarthrose ist eine sehr schmerzhafte Abnutzung des Kniegelenks, die durch eine O-Bein Stellung verursacht wird und die Innenseite des Gelenkes betrifft.

Per Definition ist die Varusgonarthrose eine Kombination von einer O-Bein Stellung und von Abnutzungserscheinungen im Knie. Die Fehstellung der Beine wird auch Varus Stellung genannt. Bei der Varus Stellung erfolgt eine schnellere und einseitige Abnutzung des Knorpel im Knie, daher auch der Name Varusgonarthrose.

Verursacht werden O Beine durch eine Fehlstellung der Knochen und Gelenke in den Beinen. Daher ist die O Beinfehlstellung in den meisten Fällen erblich. Kann aber auch nach Unfällen und Operationen verursacht werden.

Das hat zur Folge, dass die O Beine zu einer Überlastung des Knorpel im Knie führen, was wiederrum zu einer erhöhten Abnutzung und Reibung führt.

Wie entsteht eine Varusgonarthrose?

O-Beine können angeboren sein oder sogar nach Unfällen und Operationen entstehen.

Eine weitere häufige Ursache ist eine Komplette oder eine Teil Entfernung des Innenmeniskus oder auch ein innenseitiger Knochenschaden.

Durch eine O-Bein-Achsenfehlstellung werden die Knie nicht mehr gleichzeitig belastet. Dadurch wird das Körpergewicht nicht mehr durch die Mitte der Kniegelenke auf den Boden übertragen.

Die Folge: Es kommt zu einer zunehmenden Belastung des innenseitigen Kniegelenkanteils, Knorpelverschleiß, einer weiteren Beinachsenfehlstellung und zu einer noch größeren Belastung und Abnutzung des Knorpels.

Was sind typische Symptome für die Varusgonarthrose?

Die O-Bein Arthrose macht sich häufig durch Kniegelenkschmerzen, morgendliche Anlaufschmerzen und Wetterfühligkeit auf der Knieinnenseite bemerkbar.

Wie kann Varusgonarthrose diagnostiziert werden?

Häufig wird die Varusgonarthrose durch die oben genannten Symptome und eine körperlichen Untersuchung bei einem Arzt festgestellt. Endgültig diagnostiziert wird diese Form von Arthrose bei einer Röntgenaufnahme der Beine im Stehen. So kann das Ausmaß der Fehlstellung präzise bestimmt werden und eine Operation geplant werden.

Wie kann die Varusgonarthrose therapiert werden?

Auch diese Arthrose Form lässt sich in 4 klinische Stadien darstellen.

Stadium 1: Arthrose ohne große Symptomatik.

Stadium 2: Erste Symptome machen sich bemerkbar, wobei noch keine Entzündung erkennbar ist.

Stadium 3: Die Symptome und Schmerzen werden größer und erste Entzündungen machen sich bemerkbar.

Stadium 4: Hier kommt es schon zu stark funktionellen Gelenk-Defiziten

Kostenloser Arthroseratgeber
ENDLICH SCHMERZFREI LEBEN

Typisch für die zweite und dritte Phase ist die am Morgen auftretende Gelenksteife. Spätestens dann, sollte eine Behandlung erfolgen. Denn die entscheidende Phase, bei der Arthrose, sind die Entzündungsprozesse. Die Entzündungen kann man sich wie ein Motor vorstellen, sie treiben Schmerzen, Knorpelabbau und Gelenkveränderungen voran. Daher ist ein verträgliches Entzündungsmanagement entscheidend für die Therapie.

Zusätzlicher empfiehlt sich immer eine gesunde Lebensweise. Diese unterstützt die Therapie und entlastet die Gelenke. Für Patienten mit zu viel Körpergewicht gilt es als erstes, das Gewicht zu reduzieren. Entlastungsmöglichkeiten können auch orthopädische Hilfen sein wie Handstöcke oder orthopädische Schuhe.

Die wichtigste und beste Methode bleibt die Bewegung. Wenn die Gelenke ohne Belastung in Bewegung sind, werden diese besser durchblutet und das Knorpelgewebe wird besser ernährt. Besonders empfehlenswert ist daher Schwimmen, Fahrrad fahren, Nordic Walking oder Wandern.

Total
1
Shares

4 Kommentare

  1. ja ich habe im linken Knie Varusgonarthrose, die Schmerzen treten vor allem im Winter auf und steigern sich beim Wintersport bis zum Unerträglichen Schmerz. Die Diagnose wurde im MR-CT Diagnoseinstitut/Klagenfurt erstellt

    1. Das ist keinesfalls erfreulich zu hören, lieber Herr Dlapal. Wir wünschen Ihnen natürlich alles Gute und baldige Besserung. Liebe Grüße!

  2. Es wurde bei mir eine Koxarthrose und eine Trochantertendopathie links diagnostiziert.
    Sehr schmerzhaft und ich beginne mit einem MRT bzw. fange ich gleichzeitig mit einem Übungsprogramm d.h. Physiothetapie an zur Wiederherstellung bzw. Besserung der gestörten Muskelfunktion.

    1. Hallo Thelma – das ist keinesfalls erfreulich zu hören und wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung + Übungen. Lassen Sie uns gerne hören, wie es Ihnen danach ergeht. Allerliebste Grüße, Ihr Arthrose-Ratgeber-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Der Arthrose Ratgeber
Sicher dir jetzt deinen Arthrose Ratgeber um endlich schmerzfrei zu sein.