Gruppe Senioren hat Spa beim Tauziehen
Gruppe Senioren hat Spaß beim Tauziehen im Sommer im Park

Eine ausgewogene Ernährungsumstellung und regelmäßige Sportaktivitäten sind das A und O bei Arthrose. Bedauerlicherweise bleibt es häufig bei den guten Vorsätzen und den halbherzigen Versuchen, etwas zu ändern. Unser innerer Schweinehund kämpft was das Zeug hält, daher verraten wir Dir hier fünf Tipps, wie Du Deinen Schweinehund austricksen kannst.

Tipp: In kleinen aber kontinuierlichen Schritten gelangst Du mit Erfolg zum gelenkfreundlicheren Lebensstil. Halte Dich stets daran, denn Deine Gelenke werden es Dir danken. Schritt für Schritt ans Ziel, so lautet die Devise!

Tipp 1 – Positives Denken stärkt das Durchhaltevermögen

Konzentriere Dich stets auf das Gute in deinem Leben. In Deinen Gedanken könnte zum Beispiel Dein neues gesundes Lieblingsessen verankert sein. Küre Dir daher eine neue Lieblingsspeise, auf die Du Dich voller Herzblut freuen kannst. Nicht nur, weil sie ausgezeichnet schmeckt, sondern aufgrund ihrer entzündungshemmenden Wirkung. Ebenso kannst Du Deine Gedanken durch das Gefühl von Entspannung und Stolz bestärken, was sich zum Beispiel direkt nach einem durchgeführten Yoga-Kurs einstellt.

Natürlich kannst Du Dich auch auf die neuen Bekanntschaften konzentrieren, die Dir während deinem Spaziergang durch den Wald immer wieder begegnen. Ebenfalls in Frage kommt das fesselnde Hörbuch, das Du vielleicht währenddessen immer hörst. Es ist wichtig, dass sich die gelenkfreundliche Änderung deines Lebensstils nicht wie eine Selbstkasteiung anfühlt, sondern Spaß am Leben bereitet. Fehlt dir Die Wurst auf Deinem Frühstücksbrötchen, dann versuche Deine Gedanken auf die Errungenschaften zu lenken, die Dir Freude bereitet haben. Natürlich kannst Du Dir auch einen extra leckeren und entzündungshemmenden Spezial-Brotaufstrich zubereiten. All das beseitigt negative Gedanken. Sobald Du erste Erfolge hinsichtlich einer Verbesserung Deiner Gelenkschmerzen wahrnimmst, wird Dir vieles leichter fallen.


Elder couple exercising in the parkTipp 2 – Schritt für Schritt ans Ziel

Bitte bedenke, dass Du nur in kleinen und kontinuierlichen Schritten an das gewünschte Ziel kommst. Daher solltest Du die geplanten Veränderungen nicht alle auf einmal in Angriff nehmen. Wenn Du gleichzeitig zum Veganer wirst, dir das Rauchen abgewöhnst und jeden Tag einen riesen Spaziergang um den See drehen möchtest, dann wirst Du innerhalb kürzester Zeit eine extreme Erschöpfung verspüren. In dieser Situation kann es passieren, dass Du voller Selbsthass über Dein Versagen alles zunichte machst. Du solltest Deine Motivation daher keinesfalls überstrapazieren. Im besten Fall lässt Du lieber erst eine Umstellung zur Gewohnheit werden, bevor Du Dich direkt mit der Nächsten beschäftigst. Nimm Dir Woche für Woche eine neue wirksame Umstellung in Richtung gelenkfreundlicher Lebensstil vor.

Wir möchten Dir ein kurzes Beispiel zur Verdeutlichung mit auf den Weg geben: Nehmen wir an, Du möchtest ab sofort an auf einige negative Dinge in deinem Leben verzichten, um dem  gewünschten gelenkfreundlichen Lebensstil näherzukommen:

  • Woche 1: Zu Beginn isst Du etwas weniger Fleisch. In der Anfangsphase kann das wie ein schwerer Verzicht erscheinen, doch das vergeht rasch, denn von nun an nimmst Du Dir besonders viel Zeit für genussvolle, entzündungshemmende und gesunde Mahlzeiten. Finde und verzehre neue Lieblingsgerichte.
  • Woche 2: In dieser Woche kannst Du Dir zum Beispiel einen Yoga-Kurs Besuch vornehmen. Gleichzeitig arbeitest Du natürlich weiterhin an Deiner fleischreduzierten Ernährung.
  • Woche 3: In der dritten Woche geht es beispielsweise weiter mit dem Vorsatz, das Auto stehen zu lassen und die anfallenden Wege zu Fuß oder bei Bedarf mit dem Fahrrad zu bewältigen.

Diese Vorgehensweise kannst Du bis ins Unendliche fortführen und kommst Deinem gelenkfreundlichen Lebensstil nach und nach einen Schritt näher.


Tipp 3 – Nachsichtigkeit ist das A und O

Sei gnädig mit Dir selbst, denn auch wenn Du Deinem Vorsatz einmal nicht gerecht wirst, ist das nur menschlich und kein Grund dafür, alles direkt aufzugeben. Jeder noch so kleine Schritt bringt Dich an Dein Ziel. Eine Umstellung der Lebensgewohnheiten ist beides zugleich, sowohl super einfach, als auch super schwierig. Schließlich sind wir Menschen schon von Beginn an Gewohnheitstiere. Gib Dir die notwendige Zeit und sei geduldig mit dir selbst.

An dieser Stelle möchten wir Dir zwei bekannte und sehr passende Weisheiten mit auf den Weg geben – „Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen“ und „Morgen ist immer ein neuer Tag“.


arthrose lebensstil

Tipp 4 – Arthrose erkrankte Mitstreiter suchen

Bekanntlich lässt es sich in der Gruppe deutlich einfacher arbeiten als alleine. Daher macht es Sinn, sich nach Mitstreitern umzusehen. Gemeinsam kannst Du den Gewohnheiten den Kampf ansagen. Du kannst Dich von der Motivation anderer mitreißen lassen, sodass Du Deinen gelenkfreundlichen Lebensstil noch schneller erreichst.

Tipp 5 – Liebe Deinen Körper so wie er ist!

Wie du weißt, gehört Dein Körper untrennbar zu Dir. Aber wenn Du ihn trotz all der Mühe, die er Dir macht, liebst, dann fällt es Dir deutlich leichter, ihn ausgiebig zu umsorgen. Ebenso fühlst Du Dich dadurch insgesamt viel besser. Denn wie bereits erwähnt, ist er ein Teil Deiner selbst. Schreibe doch einfach mal auf, was Du an Deinem Körper besonders gerne magst. Sind es beispielsweise Deine schlanken Beine, oder deine langen Fingernägel? Vielleicht ist es aber auch Dein ausdauerndes Herz oder Deine kraftvollen Füße?

Fazit: Gelenkfreundlicher Lebensstil – 5 Tipps und Tricks, um durch den Alltag zu kommen

Arthrose ist nach dem heutigen Stand der Schulmedizin zwar nicht heilbar, aber Du kannst unglaublich viel dafür tun, dass es Dir mit dieser Erkrankung besser geht. Und das Beste daran ist, dass all die aufgeführten Tipps nicht nur Deinen Gelenken zu größerer Beweglichkeit und weniger Schmerz verhelfen, sondern auch positiv auf Dein Selbstbewusstsein wirken.

Bildquellen

  1. © Robert Kneschke / Fotolia
  2. © Robert Kneschke / Fotolia
  3. © elnariz / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Der Arthrose Ratgeber
Sicher dir jetzt deinen Arthrose Ratgeber um endlich schmerzfrei zu sein.