Bewegung bei Arthrose
Bewegung bei Arthrose

Es schmerzt am Knie, die Finger tun weh, die Ellenbogen fühlen sich an, als ob es nicht Deine wären und Du überlegst zweimal, ob Du Dich jetzt wirklich bewegen sollst oder nicht. Wer kennt das nicht?

Die kleinste Bewegung bei Arthrose richten große Schmerzen an und der Alltag wird zu einer Qual. Daher die Devise „Bloß nicht zu viel bewegen“, richtig? Falsch! Ohne Bewegung verschleißen Deine Gelenke und die Muskulatur verhärtet. Und genau das führt im Endeffekt zu noch mehr Schmerzen.

In diesem Blogbeitrag erfährst Du alles über die Bewegungsnotwendigkeit bei Arthrose und welche vier Sportarten Dir besonders gut tun, um den Symptomen der Arthrose entgegenzuwirken.


Inaktivität – Wer rastet, der rostet

Bewegung bei Arthrose ist unverzichtbar
Bewegung ist unheimlich wichtig um gegen die Symptome bei Arthrose anzukämpfen.

Mangelnde Bewegung ist eine der Hauptursachen für die Entstehung von Arthrose. Die Muskeln erhalten kaum Reize und werden abgebaut – zusätzlich versteifen die Gelenke und Deine Gehirnleistung nimmt ab. Nicht umsonst gibt es das Sprichwort: „Wer rastet, der rostet“. Diese alte Weisheit stimmt und sollte daher stets in Deinem Kopf bleiben. Gerade wenn Du Schmerzen im Zusammenhang mit Bewegung empfindest, manövrierst Du Dich in eine Schonhaltung und belastest Deine Gelenke noch mehr. Hiergegen solltest Du dringend etwas tun!

Wer sich viel bewegt, hält nicht nur seinen Körper fit, sondern auch seinen Geist. Menschen sind von Natur aus faul. Es ist ihnen angeboren bei Anstrengungen aufzugeben. Doch das solltest Du unterbinden – stelle Dich neuen Herausforderungen und finde Freude an Bewegung und Sport.
Natürlich ist nicht jede Art von Bewegung bei Arthrose sinnvoll. Hier solltest Du aufpassen, für welche Art von Sport Du Dich entscheidest.


Bewegung mit der Diagnose Arthrose

Nicht jede Art der Bewegung ist sinnvoll bei Arthrose. Sportarten mit einem hohen Tempo und/oder nicht vorhersehbaren Richtungswechseln solltest Du vermeiden. Zu diesen Sportarten gehören z.B. Fußball, Tennis und Leichtathletik – die können nämlich ruckartige Bewegungen und damit ungebremsten Druck auf Deine Gelenke ausüben. Es gibt ein paar Sportarten, die bei Arthrose wahre Wunder bewirken:

Schwimmen

Schwimmen ist bekannt dafür, gelenkschonend zu sein. Durch das Tragen des Wassers, wirkt Dein Körpergewicht viel geringer auf Deine Gelenke, als es am Boden der Fall ist. Durch die gleitenden Bewegungen innerhalb des Wassers, werden Deine Gelenke zwar beansprucht, aber nicht überlastet. Daher ist Schwimmen (Wassersport allgemein) eine geeignete Sportart bei Arthrose.

Bist Du eher der Typ Mensch, der lieber in Gruppen aktiv ist? Dann informiere Dich im nächsten Schwimmbad, ob es eine Schwimmgruppe gibt.

Bist Du gerne im Wasser, aber liebst auch den Boden unter den Füßen? Dann probiere doch mal Aqua Aerobic – hier ist das Prinzip der leichten Bewegungen dasselbe.

Fahrradfahren

Eine der Lieblingsbeschäftigungen der Menschen, wenn es ums Thema Sport geht, ist das Fahrradfahren. Du bist nicht nur schnell und umweltschonend unterwegs, sondern kannst die frische Luft und die Gegend um Dich herum genießen. Fahrradfahren bei Arthrose ist deshalb zu empfehlen, weil Deine Gelenke in einer fließenden Bewegung belastet werden. Hierbei werden Verhärtungen der Muskeln und auch der Verschleiß der Knorpel und Knochen in einer schonenden Bewegung positiv beansprucht.

Nordic Walking

Falls Du lieber zu Fuß unterwegs bist und Dir ein schöner Spaziergang mehr Freude bereitet, dann solltest Du Dir Nordic Walking nicht entgehen lassen. Nordic Walking macht sowohl in einer Gruppe, als auch alleine Spaß. Du kannst Dir Deine Strecken frei aussuchen und Dir kleine Ziele stecken. Bei dieser Sportart geht es um die kontinuierliche, gleichmäßige und fließende Bewegung, die, wie mittlerweile bekannt, positiv auf Arthrose und dessen Schmerzen wirkt. Achtung: Bitte achte hier unbedingt auf die richtige Ausführung. Bestimmt gibt es in Deiner Gegend einen Verein, der Dir unter die Arme greifen kann.

Wandern gegen die Symptome bei Arthrose
Entspanntes Wandern ist eine sehr gute Methode, um Bewegung in den Alltag mit Arthrose zu bringen um die Symptome zu lindern.

Wandern

Magst Du es doch lieber auf die gemütliche Art? Dann ist Wandern eine gute Alternative. Beim Wandern solltest Du Dir keine zu großen Steigungen aussuchen, weil das Bergabgehen Deine Kniegelenke beansprucht. Halte deshalb nach ebenerdigen Wanderwegen Ausschau oder informiere Dich bei Deiner Touristeninformation, welche Wege empfehlenswert sind. Zusätzlich zur ausreichenden Bewegung, solltest Du auf Deine Ernährung achten – die spielt eine große Rolle, wenn es um die Entstehung sowie auch den Verlauf der Erkrankung geht.


Kostenloser Arthroseratgeber
ENDLICH SCHMERZFREI LEBEN

Bewegung bei Arthrose und gesunde Ernährung

Wie in unserem vorherigen Blogbeitrag „Die wichtigen Vitamine gegen Arthrose“ schon erwähnt wurde, sollte Vitamin C, Vitamin D3 und Vitamin E ein wichtiger Bestandteil Deiner Ernährung sein. Die Ernährung ergänzt die zusätzliche Bewegung. Du wirst schnell merken, wie Dir die vitaminreiche Ernährung Kraft gibt und Du mehr Energie an den Tag legst. Auch wirkt sich eine gesunde Ernährung entzündungshemmend. Lachs mit Zitrone, Steinpilzen, und frischer Spinat sind eine gute Variante, die notwendigen Vitamine zu Dir zu führen.


Auf den Punkt gebracht – Bewegung bei Arthrose

Bewegung ist wichtig – nicht nur zur Prävention von Krankheiten wie z.B. Arthrose, sondern auch zur Linderung der Schmerzen und gegen das Fortschreiten der Krankheit. Die Bewegung solltest Du im Zusammenhang mit gesunder Ernährung als oberste Priorität zur Krankheitsbekämpfung sehen – das sind nämlich wichtige Anhaltspunkte Deine Arthrose zu verbessern, ohne Deinen Körper mit zusätzlichen Stoffen zu konfrontieren.

Um motiviert zu sein, kannst Du Dir z.B. einen Bewegungsplan erstellen. Dieser kann beinhalten, wann Du wie lange welchen Sport betreibst. Versuche Dir wöchentlich wenigsten zwei bis dreimal 20 Minuten Zeit für Dich und Deinen Körper zu nehmen und Dich zu bewegen. Nimm Dir einen Freund und motiviert Euch gegenseitig. Nach ein paar Bewegungseinheiten wirst Du merken, dass es Dir schon viel besser geht und Du mehr Freude und weniger Schmerzen haben wirst. Also mach Dich auf und bewege Dich! Deine Gelenke werden es Dir danken.


Bildnachweise Bewegung bei Arthrose

1. © elnariz / Fotolia
2. © detailblick-foto / Fotolia
3. © detailblick-foto / Fotolia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Der Arthrose Ratgeber
Sicher dir jetzt deinen Arthrose Ratgeber um endlich schmerzfrei zu sein.