Arthrose im Finger und Hand
Arthrose im Finger und Hand
Total
1
Shares

Der Finger schmerzt und die gesamte Hand eventuell auch? Jede Bewegung ist eine Qual und eigentlich möchtest Du Dich gar nicht weiter bewegen? Es is aber so, dass die Hand ein Körperteil bildet, was sämtliche Bewegungsabläufe steuert. Wenn Du Arthrose im Finger und Hand hast, solltest Du schnell handeln, um lästige Schmerzen loszuwerden. Zumindest aber zu lindern! Hierfür tasten wir Dich Schritt für Schritt in diesem Artikel heran. Dabei erfährst Du, was genau Arthrose bedeutet, wie sich die Gelenkkrankheit in Finger und Handgelenk entwickelt und welche Übungen und Hausmittel Du anwenden kannst, um eine Besserung der Schmerzen zu erlangen.

Was ist Arthrose?

Was bedeutet Arthrose eigentlich genau? Arthrose ist eine Gelenkkrankheit – und zwar eine der häufigsten und vor allem der schmerzhaftesten. Ein Zustand, in der die Knorpelschicht eines Gelenks zerstört ist. Hieraus resultieren verheerende Knochenveränderungen und Symptome lassen nicht lange auf sich warten. Rasch verspürst Du Schmerzen und vor allem Schwellungen an den von Arthrose betroffenen Körperstellen. Generell kann jedes Gelenk an Arthrose erkranken – Hüfte, Knie und Hände sind überwiegend betroffen. Du verlierst einen großen Teil an Bewegungsfreiheit, wenn eines Deiner Gelenke erstmal mit der schmerzhaften Gelenkkrankheit betroffen ist.

Unsere Gelenke sind elementar für die Bewegungsfreiheit – daher ist es ratsam, wenn Du Dir die einzelnen Aufgaben der Gelenke naheholst, um Arthrose als Krankheitsbild gänzlich zu verstehen:

    • Bewegung durch Gelenke

Ist Dir bewusst, dass bei jeder kleinsten Bewegung ein oder mehrere Gelenke involviert sind? Auf diesem Weg kann nämlich ein reibungsloser Bewegungsablauf stattfinden. Wichtig für die Gelenke ist hierbei die Gelenkschmiere, die von der inneren Gelenkschleimhaut gebildet wird.

Stell Dir das wir wie wie bei einer Fahrradkette: Wenn die Kette Deines Fahrrads nicht geölt wird, dann fällt es der Fahrradkette nach einiger Zeit schwer, reibungslos einzurasten. Das wiederum ist aber notwendig, um Dein Fahrrad in Bewegung zu setzen. Die Kette bekommt kein Öl und das Fahrrad nach einer gewissen Nutzungsdauer eingeschränkt in seiner Bewegungsfreiheit. Überträgst Du dieses Szenario auf Deine Gelenke ist das ganz ähnlich: Wenn Deine Gelenke zu wenig Gelenkschmiere haben, sind Deine Bewegungsabläufe erheblich begrenzt.

    • Halt durch Gelenke

Halt ist das, was uns unsere Gelenke geben. Hast Du Dir mal Gedanken darüber gemacht, warum Du Deine Fingerspitzen ausschließlich wie ein Scharnier bewegen kannst? Eine seitliche Bewegung der Fingerspitzen ist nicht möglich, nach oben und unten aber schon. Unsere Gelenke sind nämlich so intelligent, dass diese keine falschen Bewegungen ausführen können. Ihre Gelenke sichern Dich und Deinen Körper. Verantwortlich dafür sind Teile der Gelenkkapseln, die auch »fibröse Kapseln« genannt werden, sowie die Gelenkbänder.

    • Dämpfung durch Gelenke

Ab und zu kommt es vor, dass wir unseren Körper abrupten Bewegungen aussetzen. Zum Beispiel plötzliches Abbremsen nach schnellerem Gehen (Walking u.Ä.). Deine Gelenkknorpel sind in solchen Fällen dafür zuständig, solchen harten Bewegungen einen Dämpfer zu verpassen. Gelenkknorpel kannst Du Dir als glatten und dehnbaren Überzug Deiner Gelenke vorstellen. Neben der Gelenkschmiere sind Deine Gelenkknorpel nicht wegzudenken – denn, beide gewährleisten buchstäblich einen reibungslosen Bewegungsablauf.

Hast Du Arthrose in Finger oder Hand?

Du bist nicht sicher, ob Du wirklich Arthrose hast? Falls ja, haben wir hier etwas in einem separaten Artikel für Dich vorbereitet: Was sind die Symptome bei Arthrose? Trotzdem raten wir Dir dringlich bei Verdacht auf Arthrose einen Arzt zu konsultieren. [1,2]

Welche Symptome bei Arthrose im Finger oder Handgelenk?

  • Schmerzen bei Drehbewegungen
  • Kraftverlust in der Hand
  • Instabilität des gesamten Daumengelenks
  • Schwellung des Fingers oder Handgelenk
  • Rötungen an Finger oder Handgelenk

Die Ausprägung der Schmerzen und vor allem die Symptome bei Arthrose im Finger und Handgelenk sind abhängig vom Stadium der Erkrankung. Es gibt Betroffene, die kaum Schmerz verspüren, aber auch umgekehrt. Meistens machen sich die Beschwerden nach körperlicher Belastung bemerkbar, können aber auch abhängig vom Wetter sein.

Wenn Du Arthrose im Finger oder Handgelenk hast, durchgeht die Gelenkkrankheit vier Phasen:

Phase 1
Dein Gelenk sieht normal aus, zumindest von außen – jedoch fällt beim Röntgen auf, dass Dein Gelenkspalt aufgrund eines Gelenkergusses erweitert ist.

Phase 2
Dein Gelenkspalt ist bereits schmaler geworden – Gelenkknorpel wurden bereits abgebaut. Auf der Röntgenaufnahme sind Knochenanbauten im Gelenkspalt zu erkennen, die größer als 2 mm sind. Das Daumengrundgelenk beginnt sich zu verformen.

Phase 3
Erknöcherung Deines Daumensattelgelenks – von außen ist die Verformung des Daumengelenkes sichtbar. Der Gelenkspalt ist noch schmaler geworden.

Phase 4
Dein Daumensattelgelenk ist durch die Arthrose zerstört. Äußerlich siehst Du, dass Dein Gelenk stark verformt ist.
[3]

Kostenloser Arthroseratgeber
ENDLICH SCHMERZFREI LEBEN

Welche Hausmittel bei Arthrose im Finger?

Allgemein gilt bei Arthrose: Eine gesunde Ernährung ist das A und O! Weil das so wichtig ist, haben wir diesem Thema bereits mehrere Artikel gewidmet. Einen davon möchten wir Dir besonders empfehlen, sieg mal hier.

Um Deine Symptome und Schmerzen zu lindern, hast Du die Möglichkeit zu Hausmitteln gegen Arthrose zu greifen. Solche wären z.B.:

  • Ingwer
  • Zitrone
  • Apfelessig
  • Kurkuma
  • Bittersalzbad
  • Honig und Zimt
  • Olivenöl
  • Knoblauch

Die Kollegen von eatmovefeel haben hier wunderbar zusammengefasst, warum ausgerechnet diese Hausmittel bei Arthrose im Finger und Handgelenk helfen.

Welche Behandlung bei Arthrose im Finger?

Du selbst kannst am meisten tun, wenn es darum geht, die Arthrose in Deinem Finger oder Handgelenk zu lindern. Hierzu hast Du die Möglichkeit, Dich in schmerzfreien Phasen Bewegungstherapien zu unterziehen, um die Beweglichkeit von Fingern und Handgelenken wiederherzustellen. Hierfür empfehlen wir Dir einen Softball – drücke den Ball ab und zu mit der betroffenen Hand und stärke Deine betroffenen Gelenke.

Außerdem hat sich Wassergymnastik als äußert effizient erwiesen. Erkundige Dich sich am besten in Deiner Nähe nach einem Kurs für Wassergymnastik.

Fazit: Arthrose im Finger oder Hand

Eines steht fest: Du selbst können am meisten bewirken, wenn es darum geht, Arthrose im Finger oder Handgelenk bei bereits vorhandenen Symptome zu lindern. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf der gesunden Ernährung. Die ist enorm wichtig, um Deine Symptome zu lindern. Außerdem spielen gezielte Bewegungen eine Rolle, die in schmerzfreien Phasen immer wieder ausgeführt werden sollten. Wir wünschen Dir alles erdenklich Gute!

Textquellen:
[1] wikipedia.de
[2] apotheken-umschau.de
[3] arthrose.de

Bildquellen:
Anzeigebild oben: ©highwaystarz / Fotolia

Total
1
Shares

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Der Arthrose Ratgeber
Sicher dir jetzt deinen Arthrose Ratgeber um endlich schmerzfrei zu sein.